1. FC Weidach e.V.
1. FC Weidach e.V.

Mehr Spaß bei 1. FC Weidach e.V.!

Ballsportarten erfreuen sich großer Beliebtheit! Ob in der Halle oder im Freien, der    1.FC Weidach e.V. bietet zu jeder Jahreszeit ein abwechslungsreiches Programm. Unser vielfältiges Angebot bietet Jung und Alt die Möglichkeit, Sport in der Gruppe zum Erlebnis zu machen.

Mit unserem Sportplatz in Weidach „Am Isarspitz“ sind wir DER aufstrebende Verein in Wolfratshausen. Wir sind stolz darauf, dass wir, dank vieler freiwilliger Helfer, unsere schöne Natursportanlage am Rande der Loisach in Eigenregie führen.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Jugendarbeit und das sportliche Vorankommen unserer drei Herrenmannschaften.

Wir möchten Sie nochmals ganz herzlich auf der neugestalteten Homepage des

1.FC Weidach begrüßen und Sie ermuntern, sich ein wenig umzuschauen.



AKTUELLES

*****Die Vorstandschaft des 1. FC Weidach gratuliert der G1 Jugend zur UNGESCHLAGENEN Meisterschaft 2015 / 2016*****

Wie im Comic bei Asterix und Obelix, in dem das rießige römische Reich immer das kleine Gallische Dorf versucht zu besiegen, geht es auch bald unseren G1-Junioren. Durch die Super Entwicklung des gesamten Teams und der dadurch verbundenen Leistungen und Erfolge ist es unserem Trainer Robert Scherzl gelungen ein wohl einmaliges Erlebnis für unsere Kinder zu organisieren. Das Spiel gegen die U7 des Profivereins Red Bull Salzburg, die bereits in diesem Alter Spieler aus einem Umkreis von bis zu 60km in ihrem Team haben, wird auf der  50 Millionen Euro – Anlage der Nachwuchsakademie in Salzburg ausgetragen. Dieses Spiel wird ein absolutes Highlight zum Abschluss der Saison und ein unvergesslicher Tag in der fast 60 jährigen Historie des gesamten 1.FC Weidach werden!!

Neue Bälle dank eines Wiederholungstäters !!! 

Mit uralten Bällen zu trainieren macht nun wirklich keinen Spaß. Umso mehr freut es die Spieler des 1. FC Weidach, dass durch eine erneut großzügige Spende der Volks- und Raiffeissenbank Wolfratshausen hochwertige Trainingsbälle besorgt werden konnten. Dabei wurden die Bälle nicht übers Internet bzw. Sportgeschäfte außerhalb der Region beschafft, sondern vom ortansäßigen Sportgeschäft Reiser. Das Geld wurde also in der Stadt beim neuen Sport-Partner des 1. FC Weidach investiert, der ebenfalls durch einen großzügigen Rabatt den Verein bei der Neuanschaffung unterstützte. Die Kinder haben sich sofort auf die neuen Spielgeräte gestürzt und die Bälle einem intensiven Belastungstest unterzogen. Alle Bälle haben bestanden und so darf sich der 1. FC Weidach wieder einmal bei seinem großzügigen Sponsor der VR Bank und beim Sportgeschäft Reiser bedanken. Vielen lieben Dank, auch und vor allem im Namen aller Kinder. Natürlich würde sich der Verein über weitere Sponsoren freuen, die den Verein bei seiner Jugendarbeit unterstützen (Kontakt per Email: fc_weidach_jugendleitung@gmx.de. "Im Gegensatz zu allen anderen Wolfratshausener Fußballvereinen, finanzieren wir uns nahezu ausschließlich von Mitgliedsgebühren und dem Sponsoring", stellt Daniel Garthe als Jugendleiter des Vereins fest. "Ohne die Unterstützung zahlreicher Sponsoren aus der Umgebung, könnten wir unsere erfolgreiche Jugendarbeit nicht auf diesem Niveau fortführen", ergänzt Marion Imping aus der Jugendfördergruppe des Vereins.

Legendärer Skiausflug des FC Weidach

Endlich war’s wieder soweit: Circa 10 Autos machten sich auf den Weg nach Hainzenberg am Gerlospass. Die WSVI-Hütte war wie jedes Jahr unser Ziel. Mit viel Gepäck auf dem Rücken und der kompletten Verpflegung für 3 Tage starteten 33 Weidacher Fußballer, um viel Spaß im Schnee auf der Ickinger Hütte zu haben. Nachdem die schweißtreibende Schlussetappe der Anreise bewältigt war, genossen wir das familienfreundlichste Skigebiet (selbst gekürtes FC Weidach - Siegel). Ab 8 Uhr liefen die Lifte und unser Nachwuchs konnte selbständig loslegen - ohne uns Eltern! Ein Traum für beide Seiten J Highlights waren neben dem Skifahren, unsere Schanzentournee im Wald, das gemeinsames Snow-Tubbing in einer 7er-(Abwehr-)Kette und die Nachtwanderung mit Daniel und Gert. So verging die Zeit wie im Flug … Danke an den WSVI, dass wir Ihre 4****-Hütte buchen durften! Wir kommen gerne wieder…

Das DFB Mobil beim 1. FC Weidach

 

Eine gute Trainerausbildung ist Grundvoraussetzung dafür, dass wir unseren Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches und ihrem Alter entsprechendes Training anbieten können. Aus diesem Grund hat der 1. FC Weidach erneut das Trainerteam vom DFB Mobil im Rahmen einer Trainerfortbildung nach Wolfratshausen in die Weidacher Turnhalle eingeladen. Die vom deutschen Fußballbund ausgebildeten Jugendtrainer zeigten dabei in einer Trainingseinheit mit insgesamt 18 Jugendspielern aus dem F-Juniorenbereich, was es für die Vereinstrainer zu beachten gibt, um den Anforderungen an ein modernes Hallentraining gerecht zu werden. Die Durchführung eines strukturierten Trainingsablaufs stellte dabei den Schwerpunkt während der Trainerfortbildung dar. Das Gruppenspiel zu Beginn, das den Spaß in den Vordergrund stellt, die anschließenden Übungen im Bereich Koordination und Passspiel sowie das Abschlussspiel zeigten vor allem den Trainerneulingen etliche Möglichkeiten, die auch eine kleine Turnhallen bieten kann. Während der anschließenden Diskussionsrunde informierten sich die Jugendtrainer gezielt über die wichtigsten Aspekte beim Jugend- und Hallentraining. Insgesamt konnten die Weidacher Jugendtrainer wieder etliche Tipps und Anregungen für ihr eigenes Training mitnehmen. Auch die Themen Trainerausbildung beim DFB sowie der Erwerb eines Lizenzscheins wurden intensiv diskutiert. Der 1. FC Weidach möchte sich deshalb noch einmal ausdrücklich beim DFB Mobil Team bedanken und freut sich schon jetzt auf den nächsten Besuch.

Christkindlmarkt 2015

Die Vorstandschaft des 1. FC Weidach e.V. möchte sich ganz herzlich bei allen Wolfratshauserinnen und Wolfratshausern, sowie den wieder höchste zahlreich erschienen Vereinsmitgliedern für allergrößten Andrang am Stand des FCW bedanken! Es geht das Gerücht um, man hätte überlegt gehabt, wegen Überfüllung zu schließen.

 

!VIELEN LIEBEN DANK EUCH ALLEN!

Über 90 Teilnehmer zeigten, dass es auch anders geht!

Weidacher-Fußball La Ola gegen Handy & Co

Es ging wieder rund im Raiffeisen Immobilien Sportpark des 1. FC Weidach – so wie das Areal seit diesem Jahr heißt. Sieben Mannschaften der Wolfratshauser Kindergärten wagten sich auf die beiden eigens eingerichteten Spielfelder am Isarspitz. Bei 38,5 Grad Hitze – war dies eine Herausforderung für die Veranstalter, die sportlichen Kindergarten-Kids und die vielen Fans.

Wieder einmal bot der FC Weidach mit Hüpfburg, Torwand, einem schattigen Zelt und Speisen und Getränken einen perfekten Rahmen für das Traditionsturnier der Kleinsten bzw. der Größt-Motiviertesten.

Herr Helmuth Holzheu, 3. Bürgermeister zeigte sich begeistert von der Vorfreude - der über 90 Teilnehmer-  endlich loslegen zu dürfen und feuerte „seine“ sportbegeisterten Jung-Bürger mit aller Kraft an!

Es ist schon eine kleine Tradition, dass der FC Weidach alle Kindergärten der Umgebung zum Kindergarten-Cup einlädt. Somit freuten sich dieses Jahr sieben Teams auf das Turnier und haben sich schon lange vorher vorbereitet.

„Unser Konzept, dass es kein zu früh im Sport gibt“, so Stefan Meyer- Vorstand des FC Weidach – kann man heute geradezu pur spüren! „ Viele Kinder ab 4 Jahren stecken Ihre Eltern Internet-mäßig in die Tasche. Regelmäßiger, unkontrollierter Konsum von Nintendo und Co. sind an der Tagesordnung – da ist es auch erlaubt, einen Gegenpol zu setzen! Denn, das ist ja alles erst der Anfang… was ist dann mit 14 Jahren!“

„Je früher Kinder Spaß am Sport und dem notwendigen Ausgleich - am besten noch bevor der Schulalltag beginnt - kennenlernen, desto besser!“, so Daniel Garthe Jugendleiter des FC Weidach – selbst Trainer und Vater!

„Ziel ist es jedem den Spaß am Sport zu ermöglichen – ohne Leistungsdruck!“

Alle „Heiligen“ der Stadt standen auf dem Platz.

Teilnehmer: St. Sebstian (Badstrasse), St. Andreas (Auf der Haid), dem TEMENOS e.V., St. Michael (Wettersteinstr. und Kräuterstrasse), St. Nantovinus (Weidach) und städtischer Kindergarten Weidach. Alle Teams waren mit zahlreichen Fans und eigenen Trikots angereist.

Alle gegen alle

Gespielt wurde wie bei den Großen „im echten Turniermodus“: Sieben Spieler pro Mannschaft, Jeder gegen Jeden, auf richtige Tore und mit Schiedsrichter

Bei Temperaturen über30 Grad waren die 6 Spiele pro Mannschaft eine echte Herausforderung für Spieler und die ca. 300 Fans, die mit an den Isarspitz in Weidach gekommen waren. Hervorzuheben war wirklich der Spaß und der Teamgeist aller Mannschaften. Viele Kinder brannten darauf, nach der WM zeigen zu können, dass auch sie zusammen mehr sind, als nur 7 Kinder auf dem Platz.“Siegerteam, Siegerteam“, schallte es von den Zuschauerrängen den „Helden von Weidach“ entgegen.

La Ola in Weidach

Es war denkbar knapp! Nach insgesamt 21 spannenden Spielen und über zweieinhalb Stunden Kinderfußball auf zwei Plätzen stand der sportliche Sieger fest. Mit 16 Punkten und 34 Toren in sechs Spielen setzte sich das Team von St.Sebastian wiederholt durch. Allerdings denkbar knapp mit nur einem (!) Tor Vorsprung vor dem Team vom Temenos-Kindergarten, der mittlerweile sein neues Domizil bezogen hat.

Dank der Sponsoren Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG, Möbel Mahler und ESB konnte auch dieses Jahr ein Kindergarten durch Los noch mit 200 Euro nach Hause gehen. Die Glücksfee der Raiffeisenbank zog den Kindergarten St. Michael –Kräuterstrasse.

Fazit: Der FC Weidach bedankt sich bei allen Teilnehmer – Jung wie alt und freut sich schon auf ein Wiedersehen in 2016! (mehr Bilder findet Ihr in der Galerie!)

Der 1. FC Weidach bedankt sich bei seinen Sponsoren

Endlich ist es vollbracht und der 1. FC Weidach erscheint in neuer „Tracht“. Dank der Hilfe zahlreicher Firmen aus der Umgebung und etlicher privater Unterstützer konnte der 1. FC Weidach seinen kompletten Jugendbereich mit neuen Trikots ausstatten. Ziel war es dabei, für alle Mannschaften einheitliche und hochwertige Trikots zu beschaffen. „Das Trikot stellt ein Wiedererkennungsmerkmal dar und jeder in Wolfratshausen und Umgebung soll schon von weitem erkennen, wenn der 1. FC Weidach auf dem Platz steht“, erklärt Vereinspräsident Stefan Meyer. Deshalb wird der 1. FC Weidach auch in naher Zukunft für den Seniorenbereich inklusive der AH das gleiche Trikot organisieren, um vor allem die Außendarstellung des Vereins weiter zu professionalisieren. „Die Trikotsätze für den Jugendbereich hätten wir in nur 3 Monaten nie aus eigenen Mitteln organisieren können, bei 10 Mannschaften und Kosten von bis zu 700 € pro Trikotsatz. Nur durch die großzügige Unterstützung innerhalb und außerhalb der Stadt Wolfratshausen ist es gelungen, in dieser kurzen Zeit allen Kindern und Jugendlichen neue Trikots überzuziehen“, erklärt Jugendleiter Daniel Garthe. „Die Kinder sind mächtig stolz auf ihre neuen Trikots. Vielen herzlichen Dank an alle Sponsoren“, ergänzt Marion Imping aus der Jugendfördergruppe des Vereins. Nur durch ihren unermüdlichen Einsatz ist es wieder einmal gelungen, so viele Unterstützer zu finden. Der 1. FC Weidach bedankt sich ausdrücklich bei folgenden Sponsoren: Sparkasse Wolfratshausen, Energie Südbayern, Möbel Mahler, Regalreparaturen/Metallfachbetrieben Stefan Hörl, KAISER+KRAFT GmbH, Raiffeisenbank Isar-Loisachtal, mse Solutions und vielen, vielen mehr.

Mitteilung der Vorstandschaft

Nach langer Planungsphase und nach Gesprächen mit Herrn Heilinglechner, 1. Bürgermeister WOR, konnte ein persönliches Anliegen und Steckenpferd von Béla Bezold aus der Vorstandschaft umgesetzt werden. Eine neue Tribüne für den 1. FC Weidach e.V! Da der FCW, getreu dem Motto „gscheid oda gar ned“, kontinuierlich an seinen Alleinstellungsmerkmalen arbeitet, wurde die neue Tribüne ausschließlich mit Vollmaterialien und um eine auf 50m durchgehende Rückenlehne erweitert realisiert. Unser Dank gilt hier, neben der Stadt Wolfratshausen, vertreten durch Herrn Heilinglechner, unseren Gönnern, der renommierten Zimmerei Andreas Kerschbaumer, sowie den führenden Metallfachbetrieben für Regalinspektionen und Regalreparaturen Stephan Hörl in Oberbayern.  Auch möchten wir uns bei Ralf Reinfeld, Werner Meyndt (b. Facility Management) und Franz Stoll bedanken, für Ihre persönliche Mannkraft!

Das nächste Projekt steht bereits in den Startlöchern. Was es sein wird? Das lest Ihr in der Nächsten Ausgabe des Sportechos, oder seht Ihr dann bei einem Eurer Besuche auf unserer wunderschönen Natursportanlage.

FC Weidach – Hallenturnier 2015 –

Highlight im Jugendsport –

Weidach feiert Fußball –

Erlebnis statt Ergebnis

Von Heinz Richter.

 

Wolfratshausen/Weidach – Es war eine Talentschau des Nachwuchsfußballs aus dem Oberland zu dem der 1. FC Weidach e.V. am Samstag und Sonntag in die Wolfratshauser Dreifachsporthalle eingeladen hatte. Ein Verein der am 4. Juni 1957 gegründet wurde und heute weit mehr als 400 Mitglieder zählt. Darunter sind über 200 Kinder und Jugendliche. „Das macht unseren Verein  zu einem der kompetentesten Vereine im Jugendbereich im Landkreis“, erklärte der 1. Jugendleiter Daniel Garthe mit Stolz. Hallenfußball gibt es beim FC schon seit mehreren Jahren. In dieser Größenordnung ist es das erste Mal. Aber „einem Ingenör ist nichts zu schwör“. Garthe, von Beruf Ingenieur,  zauberte mit seinen zahlreichen Helfern ein Fußballturnier in die Halle, wie man es einem so kleinen Verein kaum zugetraut hätte.

Insgesamt 43 Mannschaften mit über 450 Spielern präsentierten sich den sehr zahlreichen Zuschauern (vor allem Eltern, Omas und Opas) und 20 Stunden an zwei Tagen Hallenfußball, „das war schon eine Herausforderung für unseren kleinen Verein“, so der 2. Jugendleiter Harald Schmaderer. Die Fans wurden nicht müde ihre Nachwuchs-Fußballer  anzufeuern. Und da jedes Kind einen kleinen Pokal am Ende überreicht bekam, war der FC natürlich auch auf Sponsoren wie Möbel Mahler, Energie Südbayern, Raiffeisenbank Isar-Loisachtal, Soccerland Geretsried oder Autohaus Gerb angewiesen und die zeigten sich sehr spendierfreudig.

Das Turnier begann am Samstag mit den G 1 – Junioren. Hier konnte man acht Mannschaften begrüßen die in zwei Gruppen gegeneinander antraten. Weidach gegen TuS II hieß die erste Paarung. Wer trägt denn bei Weidach die Nummer 9 und hat mächtig Zug zum Tor? Nein es ist nicht Robert Lewandowski, der Bayernmittelstürmer, sondern Jakob Leckenwalter. Öffentlich ist er noch nicht groß in Erscheinung getreten. Das ist auch verständlich, der Bub ist erst sechs Jahre alt. Doch nach seinem Tor in der letzten Spielminute zum 1:0, legte er den Grundstein zum Sieg seines FC in der scherzhaft genannten Pampers-Klasse.

Es folgte das Turnier der D-Jugendlichen mit sieben Mannschaften. Hier spielte jeder gegen jeden und am Ende hatte SV Münsing alle Spiele gewonnen. Am Abend von 19 Uhr an begann das Mitternachtsturnier für ältere Herrenmannschaften. Hier gingen die Alten Herren des BCF Wolfratshausen als Sieger hervor. Fünf Stunden „Altherrenfußball“, das hatte Kraft gefordert und Durst gemacht. Kein Wunder, dass man den noch bis weit nach Mitternacht löschte.

Am Sonntag beim G 1-Turnier spielten zehn Mannschaft vor „fast ausverkaufter Halle“ (Schmaderer). Hier mussten die Spieler schon von Anfang an guten Fußball zeigen, denn die Qualität der Konkurrenz war groß. Am Ende gab es letztlich jedoch einen klaren Turniersieger mit der FT Starnberg 09.

Zum Abschluss des Turniers standen sich im Endspiel der FC Weidach 1 und der FC Weidach 2 gegenüber. Zum Schluss konnte sich die erste Mannschaft durchsetzen und das Turnier gewinnen.

Als an den beiden Tagen der Weidacher Jugendleiter Daniel Garthe seine jüngsten Fußballer mit diesem Spaß, dieser Begeisterung kicken sah, empfand er so eine Mischung aus Freude und Stolz.                                 Heinz Richter

 

1.FC Weidach e.V. bekommt professionelle Trainerbänke

 

Der FCW konnte seine Infrastruktur erneut ausbauen. Aufgrund einer großzügigen Spende von Herrn Stephan Hörl, Inhaber der führenden Metallfachbetriebe und Regalreparaturen in Oberbayern, wurden zwei professionelle, ligataugliche Trainerbänke  im Wert von knapp 5000.- Euro angeschafft. „Einen so dynamischen Verein wie den FCW unterstütze ich immer wieder gerne“, so Stephan Hörl. Die Vorstandschaft des FCW möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich und recht herzlich für die erneute Zuwendung von Herrn Hörl bedanken!
(M.I. Öffentlichkeitsarbeit)

 

Lions engagieren sich für den FC Weidach

 

Lions und Sportförderung??? Lions-Clubs Wolfratshausen-Geretsried spendet jetzt dem lokalen Fußballclub??? Ja und Nein!

Vor kurzem erhielt der FC Weidach tatsächlich einen finanziellen Zuschuss von 1.000 Euro für sein Projekt eines neuen Trainingfeldes. Die Mitglieder des Lions-Clubs Wolfratshausen-Geretsried zögerten keine Sekunde, dieses Projekt zu unterstützen. Denn der FC Weidach bietet Fußballtraining für alle Kinder und Jugendlichen, egal wie alt oder jung, egal ob Dribbelkönig oder Querschießer, egal ob schwarz oder weiß. Jeder ist willkommen, für jeden ist Platz auf dem Platz und unzählige nutzen dieses Angebot.

Und weil es von Saison zu Saison immer mehr Trainingsteilnehmer werden, benötigt der FC Weidach eine zusätzliche Spielfläche. Dazu braucht er engagierte Partner.

Der Lions-Clubs Wolfratshausen-Geretsried ist einer dieser engagierten Partner. Gerne haben wir 1.000 Euro gespendet, weil wir uns über jeden Jugendlichen freuen, der seine Zeit statt vor dem PC oder Fernseher lieber im Trainingsfieber,  ohne jeglichen Leistungsdruck, gemeinsam mit Gleichgesinnten beim FC Weidach verbringt.

Ermöglicht wird diese Spende durch die zahlreichen Aktivitäten des Lions-Clubs, sowie durch ambitionierte Einzelförderer.

Seit der Gründung des Lions-Clubs Wolfratshausen-Geretsried haben sich die Mitglieder ausschließlich für Kinder und Kinderprojekte engagiert.

 

 

Hier finden Sie uns:

1. FC Weidach e.V.
Isarspitz 43
82515 Wolfratshausen

Sie wollen Mitglied werden?

info@fc-weidach.de

 

oder hier geht es zum download Beitrittserklärung

 

Beitritterklärung 1. FC Weidach e.V.
download_Beitritt.pdf
PDF-Dokument [125.7 KB]
Wir auf Faccebook
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC Weidach e.V.